Die Reben

Die roten Sorten:

Pinotage

Die Pinotage ist eine Rebsorte, die (fast) nur in S├╝dafrika angepflanzt wird. Sie entstand 1925 durch eine Kreuzung aus Pinot Noir und Cinsaut. Sie ist sehr vielseitig, reift fr├╝h, ist widerstandsf├Ąhig und erreicht hohe S├Ąure- und Zuckerwerte. Da sie au├čerdem einen f├╝lligen K├Ârper, tiefrote Farbe und eine ganz charakteristische Note aufweist ist sie bei Winzern wie Verbrauchern gleicherma├čen beliebt.

Cabernet-Sauvignon

Cabernet-Sauvignon ist die ber├╝hmteste aller Traubensorten, die im Verschnitt mit Merlot die feinen, langlebigen Weine des Bordelais ergibt. Heute wird sie als Modesorte weltweit angebaut und, als Verschnitt mit anderen Rebsorten verwandt, oder meist als Konsumwein auch reinsortig ausgebaut. Diese sp├Ątreifende Rebe ist sehr anpassungsf├Ąhig und nicht sehr f├Ąulnisanf├Ąllig, was auch bei vollmaschineller Ernte f├╝r gute Qualit├Ąten sorgt. Die Besonderheit des Cabernets ist seine Struktur und seine F├Ąhigkeit das Terroir, die Jahrgangsgegebenheiten und die Techniken der Weinbereitung wiederzuspiegeln.

Cabernet Franc

Cabernet Franc ist eine mit dem Cabernet Sauvignon eng verwandte Rebsorte, es wird sogar vermutet, dass sie eine Mutation ist. Cabernet Franc ist viel besser f├╝r k├╝hle und feuchte Regionen geeignet und dient meist als Verschnittpartner von Cabernet Sauvignon. Gro├če Bedeutung f├╝r reinsortige Weine hat sie lediglich im Loire-Tal, wo sie in den Appellationen Chinon, Bourgeuil und Saumur-Champigny gro├čartige Ergebnisse bringt. Gro├če Cabernet Franc haben eine ausgepr├Ągte Frucht und leichtere Tannine, die sie relativ fr├╝h zug├Ąnglich machen.

Merlot

Sie ist eine der beiden Hauptreben des Bordeaux und genie├čt momentan als eine ÔÇ×ModesorteÔÇť gr├Â├čte Popularit├Ąt. Sie ist weniger tanninreich als ihr gro├čer Verschnittpartner Cabernet-Sauvignon, aber von vollerem K├Ârper. Ihr Aroma ist w├╝rzig mit Pflaumenaromen und Noten von eingekochten Fr├╝chten. Seine Eigenschaften erg├Ąnzen sich gut mit denen des langlebigeren Cabernet-Sauvignon und Caberbet-Franc. Durch ihren fr├╝hen Austrieb ist sie sehr frostgef├Ąhrdet, was sich 1991 wieder drastisch zeigte. Derzeit wird Merlot immer mehr im Languedoc-Roussillon verbreitet. Sie hat auch sehr gro├če Erfolge in den verschiedensten ├ťberseel├Ąndern.

(c) 2001 S├╝dafrika-Wein

Die wei├čen Sorten

Chenin Blanc

Sie ist die gro├če Wei├čweinsorte der Loire und wohl auch die vielseitigste Rebsorte der Welt. Aus ihr werden einige der feinsten und langlebigsten edels├╝├čen Weine bereitet, in ├ťbersee billigt Tafelweine und Schaumweine gespritete Weine und an der Loire einige der langlebigsten und besten trockenen Wei├čweinen der Welt. Ihre Weine sind s├Ąurebetont und haben ein Aroma von gr├╝nem unreifem Apfel. Sie neigt zur Edelf├Ąule wodurch sie sich zur Herstellung der grandiosen edels├╝├čen Weine wie Quarts de Chaume eignet. Sie findet an der Loire auch Verwendung bei der Schaumweinproduktion.

Colombard

Die Colombard ist eine Rebsorte von recht niedriger Qualit├Ąt, die aber dennoch fr├╝her in Frankreich und dann in Kalifornien in gr├Â├čeren Mengen angebaut wurde. Urspr├╝nglich wurde sie vornehmlich f├╝r die Cognac-Erzeugung angebaut. Mit etwas M├╝he und Geschick und temperaturgerelten Edelstahtanks lassen sich aber durchaus leichte, gef├Ąllige Weine erzeugen. In S├╝dafrika war die Rebsorte urspr├╝nglich f├╝r die Brandy-Produktion von gro├čer Bedeutung, aber auch als Grundlage f├╝r preiswerte, halbtrockene Massenweine. Gerade in S├╝dafrika werden oft mit ungew├Âhnlich viel M├╝he feine Weine daraus gekeltert.

Muscat of Alexandria (Hanepoot)

Die Rebe gedeiht gut in warmem Klima und bringt bei gro├čem Ertrag hochreife Trauben hervor, wobei sie qualitativ deutlich hinter dem Muscat Blanc ├á Petits Grains zur├╝cksteht. In S├╝dafrika ist sie unter dem Namen Hanepoot die vorherrschende Muskatellersorte.

Chardonnay

Diese wei├če, aus Burgund stammende Rebsorte, ist in ihrer Bekanntheit ungeschlagen, sie ist fast schon ein Markenname. Inzwischen ist sie fast ├╝ber alle Weinbauregionen der Welt verteilt. Meist bringt diese s├Ąurearme Rebsorte gef├Ąllige, wenig ausdrucksvolle weine hervor, in Spitzenlagen wie Corton-Charlemagne oder gar Le Montrachet gewinnen gute Winzer gar einige der besten Wei├čweine der Welt aus dieser Moderebsorte. Alle besseren Wei├čweine Burgunds sind aus der Chardonnay gekeltert. Sie nimmt gerne den mineralischen Charakter des Kalkbodens auf, in Chablis den typischen Feuersteingeschmack und im Jura einen oxidierten Charakter von den ÔÇ×Marnes BleuesÔÇť.
Die Chardonnay aus guten Lagen eignet sich hervorragend f├╝r den Barriqueausbau, bei dem sie an Komplexit├Ąt gewinnt, aber den mineralischen Charakter meist einb├╝├čt.

Sauvignon-Blanc

Die Sauvignon Blanc ist die popul├Ąre Rebsorte der Loire, die durch ihre meist frischen, spritzigen Weine gro├če Beliebtheit erlangt hat. Auf Kalkboden erreicht sie einen sehr mineralischen Charakter und hat Aromen von frisch gem├Ąhtem Gras und unreifen gr├╝nen ├äpfeln, auf Sand oder Silex ergibt sie vollfruchtige, k├Ârperreiche und komplexe Weine. Die bekanntesten Sauvignon-Blanc sind Sancerre und Pouilly Fum├ę, aber auch Fum├ę Blancs aus ├ťbersee erfreuen sich gro├čer Beliebtheit. Sie wird h├Ąufig mit S├ęmillon verschnitten.